Stadtantrag

Der Stadtantrag ist entscheidend für euren Aufstieg im Rahmen des Städtesystems. Das Basisformular für den Städteantrag findet ihr hier:

» Städteantrag downloaden (v1.2)

 

Um den Stadtantrag ausfüllen zu können benötigt ihr Excel oder ihr importiert die heruntergeladene Datei in »Google Spreadsheets. Steht keine der genannten Alternativen zur Verfügung könnt ihr auch einen Freund fragen, ob dieser den Antrag ausfüllen kann.

 

Zum Ausfüllen sollten diverse Hilfen zur Verfügung stehen: Zum einen sollten alle Felder in der Gebäudeliste bis auf das Feld "Bezeichnung" ein Dropdown mit Optionen haben. Außerdem sollten sich nach der Wahl der Kategorie sowie bei einigen anderen Einstellungsmöglichkeiten weitere Felder von grau zu orange umfärben. Sollte dies nicht der Fall sein ist das Formular defekt. In diesem Fall meldet euch bitte beim Serverteam.

 

Für den Antrag auf eine bestimmte Stufe müsst ihr die ausgefüllte Excel-Datei oder den Link zum Google Spreadsheet sowie eine Karte der Stadt, auf der die einzelnen Bauten mir den zugehörigen Nummern markiert sind, posten. Beachtet bitte die Sicherheitseinstellungen bei Google! Nicht jeder sollte den Antrag bearbeiten können.

 

Nur orangene Felder sind auszufüllen!

 

 

Allgemein Daten

Zunächst füllt ihr die allgemeinen Daten aus: Hier sind der Name der Stadt, des Bürgermeisters, ein Link zum Thread (sofern schon vorhanden) und die groben Koordinaten anzugeben. Angaben zum städtischen Großprojekt oder dem Wahrzeichen sind erst ab der entsprechenden Stufe einzutragen. Die unteren Felder auf dieser Seite sind von Blockminers auszufüllen

 

 

Gebäudeliste

In der Gebäudeliste werden nun alle Bauten eingetragen.

 

Hierbei wird zunächst eine Kategorie gewählt: Öffentlich, Gewerblich, Wohnhaus oder Dekoobjekt. Für Dekoobjekte stehen nur zwei der Optionen bei "Dekopunkten" zur Verfügung, für Gebäude die Gebäudepunkte und - sofern das Gebäude groß genug ist - auch die Gebäudestrukturpunkte.

 

Bei allen Dekoobjekten ist es erforderlich, dass ebenfalls eine gewisse Bausubstanz und ein Dekoaufwand erkennbar ist. Zu schlichte Bauten werden nicht gewertet.

 

Hier noch Anmerkungen zu den Bewertungskriterien:

  • Zur Messung der Grundfläche zählt die Außenwand eines Gebäudes, nicht der Wohnraum. Bei verschachtelten Gebäuden empfiehlt sich, diesen in mehrere Rechtecke zu zerlegen und die Flächen zu addieren. Anbauten wie Treppen oder Innenhöfen werden nicht zur Grundfläche dazugezählt.
  • Für Etagen zählen nur Etagen mit nahezu der Größe der Grundfläche. Türme auf großen Gebäuden oder deutlich kleinere Speicher zählen hier nicht als Etagen, Keller auf der gesamten Fläche hingegen schon. Das Spielerlager wird wie immer nicht berücksichtigt.
  • Architektur: Bauliche Besonderheiten des Gebäudes wie, Erker, Türme etc.
  • Wände: Die Gestaltung der Wände - ist es eine einfache Wand oder "mehrlagig" mit vielen strukturellen Details.
  • Dach: Handelt es sich um ein einfaches Treppendach oder um ein komplexes Dach mit viel Deko, verwinkelten Giebeln etc.
  • Gebäudekonzept: Jedes Gebäude sollte ein klares Konzept haben, welches sich auch in der Einrichtung wiederspiegelt.
  • Einrichtung / Gestaltung: Hier wird die Einrichtung mit Vanilla-Möglichkeiten, Default-Armorstands, Dekoköpfen und Custom Maps einbezogen.
  • Armorstands: Hier wird die Einrichtung mit EAS-Permissions einbezogen. Einzelne Armorstands reichen nicht aus für eine Wertung!

Beispiele für einige Kriterien findet ihr »hier.

 

Sobald ihr ein Gebäude in der Liste notiert habt markiert ihr das Gebäude auch auf eurer Karte - einem Screenshot der »Livemap - damit das Gebäude bei der Antragsprüfung gefunden werden kann.

 

gebaeudeliste.png

 

Antragstellung

Wenn ihr die Gebäudeliste ausgefüllt habt könnt ihr nun unter "Anträge" sehen, welcher Antrag bereits wie weit erfüllt ist und wie hoch eure Kosten in etwa sind. Eine hellgrüne Markierung zeigt dabei an, dass die Kriterien gerade eben erfüllt sind. Eine dunkelgrüne Markierung zeigt an, dass die Bedingung mit einem Puffer von 20% erfüllt ist.

 

Sobald in eurem Antrag für die von euch angestrebte Stufe alle Werte dunkelgrün hinterlegt sind könnt ihr den Antrag im Forum stellen.

 

Nachdem ihr den ausgefüllten Antrag und die Karte im Forum gepostet habt wird dieser geprüft. Auch wenn ein Antrag alle Kriterien aufweißt kann der Antrag (besonders bei den höheren Stadtstufen) abgelehnt werden, sofern grobe Verstöße gegen die "NoGos" vorliegen (siehe »Regelwerk).

 

Wird der Antrag bewilligt und die Gebühr bezahlt ist die Stadtstufe bewilligt und die entsprechenden Zusatzmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Die Gebühr kann reduziert werden: Die Dekoquote bringt bis zu 50% Ersparnis, ein gut ausgefüllter Antrag bis zu 10% Ersparnis.

 


Gebäudepunkte und Dekoquote (Details zur Berechnung)

Jede Stadtstufe hat einige Voraussetzungen im Bezug auf die Gebäudeanzahl, Gebäudepunkte und Dekoquote.

 

Die Gebäudeanzahl ist hierbei am einfachsten: Die Gebäude der entsprechenden Kategorie und die Gebäude insgesamt werden aufsummiert.

 

Gebäudepunkte werden entsprechend der Gebäudemasse vergeben: Je größer das Gebäude und je mehr Etagen umso mehr Gebäudepunkte. Ab vier Gebäudepunkten stehen Gebäudestrukturpunkte zur Verfügung: Hier werden Extrapunkte für schöne Architektur, Wände oder Dächer vergeben. Beide Punktearten zusammen gehen als Gebäudepunkte in den Antrag ein.

 

Um die Dekoquote zu errechnen geht man wie folgt vor: Jedes Gebäude hat eine bestimmte Anzahl an Dekopunkten die man maximal erreichen kann. Aktuell liegt diese Punktzahl bei sieben. Die Anzahl aller Gebäude mal sieben ergibt die maximale Anzahl erreichbarer Dekopunkte. Setzt man nun die Anzahl der erreichten Dekopunkte aller Gebäude (Öffentlich, Gewerblich, Wohnhaus) ins Verhältnis zur maximalen Anzahl erhält man die Dekoquote.

 

Abschließend werden die Dekoobjekte berücksichtigt: Alle über Dekoobjekte erreichten Punkte werden zur Anzahl der erreichten Dekopunkte dazu addiert, ohne aber die maximale Anzahl zu verändern. Ihr könnt eure Dekoquote also über Dekopunkte verbessern. Berücksichtigt dabei aber, das nicht gleich jeder Kopf oder jeder Armorstand ein Dekoobjekt ist: Es muss eine gewisse Substanz da sein, um als Dekoobjekt gezählt zu werden.